Marina Yakhlavkova

THÜRMER-SAAL

Friederikastr. 4, 44789 Bochum

Samstag,
26. Mai 2018, 20 Uhr

Klavierabend

Marina Yakhlakova

 

Franz Liszt (1811-1886)
Sarabande und Chaconne aus dem Singspiel
"Almira" von G.F. Händel S.181

Joseph Haydn (1732-1809)
Sonate Es-Dur Hob XVI: 49

Claude Debussy (1862-1918)
Estampes

Johannes Brahms (1833-1897)
Sonate Nr. 1 C-Dur

 

Eintritt
EUR 23 / erm. EUR 18
Karten bestellen

 

Marina Yakhlakova wurde 1991 in Moskau geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht. Mit 10 Jahren besuchte sie in ihrer Heimatstadt die renommierte Gnessin-Spezialschule für Musik und begann danach ein Studium am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium. 2014 beendete sie es mit Auszeichnung. Seit 2017 ist sie Mitglied der Barenboim-Said-Akademie in Berlin.

Im Oktober 2011 gewann Marina Yakhlakova den 7. Internationalen Franz-Liszt-Klavierwettbewerb Weimar-Bayreuth. Außerdem erhielt sie den Sonderpreis für die beste Interpretation eines Liszt-Werkes. Im Zuge ihres Wettbewerbserfolges erhielt die junge Pianistin Einladungen zu Konzerten in Deutschland, Österreich, Frankreich, Norwegen, Spanien, Schweden, Ungarn, Litauen, den Niederlanden, der Ukraine, Russland, Georgien, Israel, Kanada, China und Australien. Dabei trat sie in bedeutenden Konzertsälen auf und musizierte u.a. mit dem Staatlich-Akademischen Sinfonieorchester Russlands, dem Queensland Symphony Orchestra, der Weimarer Staatskapelle und der Jenaer Philharmonie.