NÄCHSTES KONZERT

THÜRMER-SAAL
Friederikastr. 4, 44789 Bochum

Samstag, 22. Juli 2017
20 Uhr

Kammermusikabend

Anastasia Kobekina
Marina Yakhlakova

Violoncello & Klavier

 

Robert Schumann (1810-1856)
Phantasiestücke op. 73
Carnaval op. 9

Sergej Rachmaninow (1873-1843)
Elegie aus Morceaux de fantaisie op. 3
Sonate g-Moll op. 19
für Violoncello und Klavier

 

Eintritt
EUR 20 / erm. EUR 15
Karten bestellen

 

Anastasia Kobekina, 1994 im russischen Jekaterinburg geboren, erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von vier Jahren.

2006 wurde sie am Moskauer Konservatorium in die Klasse von Olga Galochkina aufgenommen. Die seit 2012 an der renommierten Kronberg Academy studierende Musikerin ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe. 2015 gewann Anastasia Kobekina den bedeutenden TONALi 15 Musikwettbewerb in Hamburg.

Als Solistin konzertierte sie bereits mit renommierten Orchestern, wie z. B. dem Orchester des Mariinsky Theaters unter Valeri Gergiev, der Kremerata Baltica, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, den Moskauer Virtuosen oder dem Tschaikowsky-Symphonieorchester Moskau und ist regelmäßiger Gast bei internationalen Festivals.

Die Künstlerin spielt ein Violoncello von Giovanni Battista Guadagnini.

 

1991 in Moskau geboren, begann Marina Yakhlakova bereits im Alter von 5 Jahren mit dem Klavierspiel. In 2009 nahm sie am Staatlichen Konservatorium Moskau ihr Studium beim international renommierten Pianisten Alexander Strukov auf, das sie in 2014 erfolgreich mit Auszeichnung abschloss.

Mehrfach ist Marina Yakhlakova bereits mit Preisen ausgezeichnet worden: u. a. ist sie Preisträgerin des 6. Festival Romantischer Musik für junge Künstler in Moskau und errang den Marina Bondarenko Memorial Award in Israel. Ihren bisher größten Erfolg feierte die junge Pianistin mit dem Gewinn des Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb in Weimar/Bayreuth. Zusätzlich zum 1. Preis erhielt sie außerdem den Spezialpreis für die beste Interpretation einer Komposition von Franz Liszt.

Marina Yakhlakova konzertiert in Österreich, Deutschland, den Niederlanden, Israel, Kanada, Australien, Litauen, Norwegen, Russland, Schweden und den USA. Sie demonstriert dabei ein enorm weit gefasstes Konzertrepertoire.